Der Handballkreises Wuppertal-Niederberg e.V hat am 12. März entschieden, aufgrund der Corona-Pandemie, den Spielbetrieb bis auf weiteres auszusetzen. Zum 20. April 2020 wurde die Spielzeit 2019/2020 in allen Spielklassen des Kreises für beendet erklärt.

Ebenfalls wurde entschieden, dass es in den Spielklassen des Kreises in der Saison 2019/2020 keine Absteiger geben wird. Ausnahmen sind bspw. zurückgezogene Mannschaften. Lediglich die in den Durchführungsbestimmungen geregelte Anzahl an Aufsteigern wird es geben.

Nun wurden für den Handballkreises Wuppertal-Niederberg e.V. folgende Entscheidungen zum Thema Aufstieg gemäß Beschluss des DHB-Bundesrates getroffen:

  • Die Aufsteiger werden anhand der Quotientenregelung gefunden. Stichtag ist die aktuelle Tabelle vom 12.03.2020.
  • Der Quotient wird ermittelt in dem die erzielten Pluspunkte durch die gespielten Spiele geteilt wird und mit 100 multipliziert wird. Es wird auf eine Stelle nach dem Komma gerundet.

Beispiel:

Punktestand am 12.03.2020: 28 Punkte bei 18 Spielen

28/18*100 = 155,6

  • Sollten die Punkte nach Quotienten gleich sein, treten in dieser Reihenfolge die nächsten Bewertungsgrundlagen ein:

- Direkter Vergleich der Spiele gegeneinander. Allerdings nur, wenn alle Spiele bereits gegeneinander stattgefunden haben.

- Tordifferenz anhand der Quotenregelung (Tordifferenz/Spiele*100)

- Geworfene Tore anhand des Quotientenverfahrens (Geworfene Tore/Spiele*100)

Demnach ergeben sich folgende Aufsteiger in der Saison 2019/2020:

Männer

Aufsteiger in die Landesliga: Cronenberger TG II

Aufsteiger in die Bezirksliga: MTV 61 Elberfeld II

Frauen

Aufsteiger in die Landesliga: TB Wülfrath III

Die Abschlusstabellen sind unter diesem Link zu finden.

Die Berechnung der weiteren Tabellenplätze wurde nur anhand der Quotientenregelung durchgeführt. Auf weitere Detailberechnungen haben wir verzichtet.

Als Meldetermin für die kommende Saison wird der 15. Mai 2020 gesetzt. Bis dahin müssen alle Meldungen in nuLiga erfolgt sein. Sollte eine Mannschaft auf Ihr Startrecht in einer Spielklasse verzichten, ist dies ebenfalls bis spätestens 15. Mai 2020 dem jeweiligen Staffelleiter mitzuteilen.

Die Schiedsrichterordnung, wird ebenfalls angepasst. Das erweiterte Präsidium des Handballverbandes Niederrhein e.V. hat im Umlauf beschlossen, dass der Punktabzug in der Spielzeit 2019/2020 nicht vollzogen wird und um ein Jahr geschoben wird. Damit ist die Saison 2020/2021 erstmals Grundlage für den Punktabzug, der dann in der Spielzeit 2021/2022 umgesetzt wird.