Das europäische Datenschutzrecht wird vereinheitlicht: Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG (neu)) lösen vom 25. Mai 2018 an bisherige nationale Bestimmungen ab. Damit gehen Veränderungen für Organisationen einher, die personenbezogene Daten teilweise oder ganz automatisiert verarbeiten oder speichern. Somit sind auch Vereine betroffen.

Im Sportverein werden vielfach Daten, auch mit Personenbezug erhoben und verarbeitet. Daher gelten hier besondere Regelungen, die auch die Verantwortlichen in den Sportvereinen und –verbänden zu beachten haben. Informieren sie sich rechtzeitig über die Änderungen. Informationen hierzu erhalten sie auch über die Internetseite des Landessportbund NRW e.V..